Agri Port macht mobil | 13.12.2013

Mit Agri Port mobile können sich Nutzer auch auf dem Smartphone einen kompletten Überblick über die aktuelle Entwicklung ihrer Bestände holen. Angezeigt werden Nährstoffverteilkarten für ph-Wert, P, K und Mg sowie die Log-Dateien des YARA N-Sensors und die N-Monitoring-Punkte.
Letztere können bequem via Smartphone in Agri Port hinzugefügt und bearbeitet werden. Das regelmäßige Messen des N-Düngebedarfs mit dem N-Tester geht somit noch im Feld nahtlos in die Dokumentation der Messwerte über. Das spart Zeit und unnötige Arbeit.

Die Funktion "Bilder Upload" erlaubt es dem Nutzer, die in Agri Port gespeicherten Daten durch aktuelle Fotos zu ergänzen. Zeit und Standort werden bei der Aufnahme gesichert; optional kann der Nutzer einen Kommentar zum Foto hinterlassen. Automatisch werden die Fotos den dazugehörigen Feldern in Agri Port zugeordnet.

Pflanzenbauberatung wird effizienter

Vor allem der Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Landwirt und Pflanzenbauberater profitiert von diesen neuen Möglichkeiten. Ein persönliches Treffen vor Ort ist nicht mehr zwingend nötig, um gemeinsam die optimale Strategie zu bestimmen. Via Smartphone liefert der Landwirt reale Daten der aktuellen Entwicklung seiner Bestände, zum Beispiel aktuelle Fotos oder N-Monitoring-Punkte, und verknüpft diese mit den YARA N-Sensor-Funktionen.
Zeitgleich sitzt der Pflanzenbauberater in seinem Büro, vor ihm auf dem Bildschirm Agri Port. Die soeben aufgenommenen Fotos und N-Monitoring-Punkte sind sofort sichtbar. Beide schauen zum gleichen Zeitpunkt auf den gleichen Bestand und sind doch kilometerweit voneinander entfernt. Das macht Pflanzenbauberatung effizienter. Gleichzeitig steigen die Betreuungs- und fachliche Qualität für den Einzelnen.

Agri Port mobile kann für Android auf dem google playstore, für Apple auf dem Appstore heruntergeladen werden. Die aktuellen Agri Port-Zugänge gelten auch für das Login in der mobilen Version.

zurück zur Übersicht...

UP