Trend geht zum Zweitsensor | 14.03.2014

Der P3-Sensor ALS wurde speziell für den Pflanzenschutz entwickelt. Mit dem System können Praktiker Wachstumsregler und Fungizide in Getreide und Raps applizieren. Weitere Einsatzmöglichkeiten ergeben sich in der Kartoffel durch teilflächenspezifische Sikkation oder Phytophthora-Behandlung.

Der P3-Sensor ALS basiert auf der technischen Plattform des YARA N-Sensors ALS. Dank seiner aufgelösten Bauform - bestehend aus zwei einzelnen Sensorköpfen - kann das System auf allen Selbstfahrern und gezogenen Spritzen montiert werden. Sein Einsatz als Zweitsensor spart Betrieben zeitraubende Umbauten während der Saison und verspricht dabei die gleiche Vorteilswirkung wie sein bewährtes Vorbild. 

4400 m² großes Messfeld

Die Schrägmessung führt zu einem großen, repräsentativen Messfeld, um den jeweiligen Bedarf an Pflanzenschutzmittel zu bestimmen. Je nach Arbeitsbreite werden zwischen 2700 und 4400 m² Messfläche direkt erfasst und in die Dosierempfehlung einbezogen. Der Einfluss möglicher Störgrößen, zum Beispiel durch reflektierende Bodensignale, wird damit erfolgreich vermieden.

Da der P3-Sensor ALS über eine eigene Lichtquelle verfügt, ist er rund um die Uhr einsetzbar. Praktiker können so auch die oftmals windstille Dämmerung für teilflächenspezifische Pflanzenschutzmaßnahmen nutzen, was einen weiteren Zeitgewinn verspricht.

Variabler Pflanzenschutz hilft auch sensorgedüngten Beständen

Dass sich die Kombination aus variaber N-Düngung und sensorgestütztem Pflanzenschutz in jedem Fall lohnt, zeigt eine Langzeitbetrachtung zum Wachstumsreglereinsatz mit YARA N-Sensor (2008-2013). Die insgesamt 34 Einzelversuche fanden überwiegend auf Betrieben statt, die bereits Erfahrung mit dem YARA N-Sensor in der N-Düngung hatten. Und obwohl dadurch jedes Jahr ein gewisser Homogenisierungsgrad in den Beständen erreicht ist, führte der zusätzliche Wachstumsreglereinsatz zu weiteren Effekten bei Ertrag und Betriebsmitteleinsatz. Im Mittel erzielten die Betriebe pro Jahr 50 €/ha Mehrerlös zusätzlich.

zurück zur Übersicht...

UP