Wir pflegen eine Diskussionskultur

- mit unserem agriconBLOG

agriconBLOG

27.09.2018 - Martin Schneider (E-Mail schreiben an Martin Schneider)

In weniger als einer Minute zur Kalkplanung für den gesamten Betrieb

In weniger als einer Minute zur Kalkplanung für den gesamten Betrieb

Einfache Routinen ermöglichen es, sich in agriPORT für den gesamten Betrieb Kalkstreukarten - nach Vorgaben der VDLUFA - berechnen zu lassen. So wissen Sie als Betriebsleiter umgehend, wieviel Kalk Sie für Ihre Flächen benötigten. Den Nachweis, dass man in unter einer Minute Kalkstreukarten für sämtliche Schläge eines Betriebs sowie die benötigte Kalkmenge berechnen lassen kann, erbringen wir in einem kleinen Video

 

<iframe width="560" height="500" src="https://www.youtube.com/embed/f145AvegwWQ" frameborder="0" allow="autoplay; encrypted-media" allowfullscreen></iframe>

 

Nach einer erfolgreichen Bodenuntersuchung mit Agricon stehen Ihnen alle Daten – fertig aufbereitet im agriPORT - zur Verfügung. In den Daten sind die Laborwerte nach Bundesländern und Gehaltsklasse von A bis E bereits klassifiziert. Die Düngeregeln der VDLUFA sind im System bereits integriert. 

Zur Berechnung all Ihrer Kalkstreukarten gehen Sie wie folgt vor:

  • öffnen Sie das Modul "Düngeplanung". Hier sehen Sie den Kalk- und Nährstoffbedarf für alle Schläge – zunächst grafisch dargestellt. Die hellgrauen Säulen visualisieren den Gesamtbedarf, die mittelgrauen Säulen stehen für geplante aber noch nicht ausgebrachte Mengen und die dunkelgrauen für innerhalb der Planungsperiode bereits applizierte Mengen.
  • Der Nährstoffbedarf kann auch als Menge je ha eines Feldes oder auch als Gesamtmenge pro Feld angezeigt werden. In der Tabelle sind alle geplanten und realisierten Mengen für den Schlag abgebildet.
  • In der Düngeplanung werden dann die Schläge angezeigt. Sie können hier nach Gesamtbedarf sortieren und entweder alle oder einzelne Schläge auswählen.
  • Anschließend klicken Sie auf Planen/Buchen und dann auf neue Planung.
  • Vorausgewählt ist schon Nährstoff und die Ausbringungsart, nämlich nach Karte. Hier nun einen passenden Dünger auswählen - in diesem Falle Carbokalk. Außerdem wollen wir eine Streukarte für den gesamten Bedarf erstellen, deswegen an dieser Stelle 100 Prozent. Jetzt sind die Streukarten für alle Schläge fertig geplant.

Es wurden für alle Schläge die richtigen Kalkmengen teilflächenspezifisch berechnet. Angezeigt wird in der Tabelle die Klakmenge bzw. die CaO-Menge je ha. Auf dem ersten Feld müssen somit im Mittel 3 t/ha, im zweiten Feld 2,8 t/ha und im dritten Feld 5,4 t/ha ausgebracht werden.

Hier finden Sie die benötigte Gesamtmenge an Nährstoffen und Dünger, die für alle Kalkstreukarten im Betrieb anfallen. In unserem Beispiel müssen wir also 1659 t CaO einkaufen, das sind umgerechnet 6382 t Carbokalk. Und damit haben wir auf 2100 ha, auf 92 Schlägen, davon hatten 46 einen realen Kalkbedarf, in weniger als 60 Sektunden die Planung ausgeführt.

Der Vollständigkeit halber, wollen wir Ihnen auch zeigen, wie wir die Streukarten auf ein Terminal bringen:

  • Es erfolgt zunächst der Wechsel ins Auftragsmanagement. Hier wird ein neuer Auftrag angelegt: Auftragsart ist Grunddüngung, Leitnährstoff ist Kalk, die Ausbringung erfolgt nach Streukarte.
  • Der Dünger wurde in der Düngeplanung schon vorausgewählt  - das nutzen wir jetzt. Hier liegen alle Streukarten, und es werden z.B. die 4 wichtigsten Schläge ausgewählt und in einen Auftrag gelegt. Ein Klick auf Weiter und der Auftrag ist fertig erstellt
  • Je nach Ausbringtechnik finden Sie hier das passende Exportformat. Mit diesen drei Formaten decken wir 100% der am deutschen Markt verfügbaren Streutechnik ab. Die Dateien können sie als E-Mail an ihre Terminals versenden, anderen Falls auch mit einem Datenstick direkt einlesen. Und dann kann das Streuen losgehen.
  • Zusätzlich erhalten sie hier eine PDF-Datei als Übersicht mit dem eben erstellten Auftrag und den genauen Streumengen pro Schlag zum Ausdrucken. Diesen Ausdruck können sie als Handzettel ihren Mitarbeitern mitgeben. 

Sie sehen, eine exakte Kalkplanung und Düngung ist schnell erledigt!

 

 

Schreiben Sie den ersten Kommentar zum Beitrag

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Alle mit * markierten Feld sind Pflichtfelder.

Zurück zur Übersicht
UP

Bleiben Sie up to date - mit den eNews von Agricon

Mit unseren monatlich erscheinenden eNews möchten wir Betriebsleiter und Agronomen stets auf dem neuesten Stand im Bereich Precision Farming halten. Wir informieren über Fachthemen, neueste Entwicklungen in unserem Unternehmen sowie aktuelle Herausforderungen in der Landwirtschaft 4.0. 

Falls Sie Interesse an unseren eNews haben sollten, melden Sie sich einfach hier an.